Zirbenweg (ca. 2.000 m)

Dauer: 2,5 – 3 Std.Höhenmeter: 100Kosten: 35 Euro pro Person
Region: Tuxer AlpenLänge: 7,6 kmJETZT BUCHEN

Diese Tour verdient den Namen „Genusswanderung“. Der Panorama-Höhenweg zwischen Innsbruck und Hall in Tirol verbindet den Patscherkofel mit seiner markanten Antenne und den Hausberg von Tulfes, den Glungezer. Die Wanderung bietet abwechslungsreiche Ausblicke ins Inntal und das mächtige Karwendel, welches auf der Talseite gegenüber liegt. Rund 400 Alpengipfel können auf dieser Tour bestaunt werden.

Charakteristisch für diese Panorama-Wanderung ist die Zirbe, welche dem Weg seinen Namen gibt. Hier befindet sich einer der größten und ältesten Zirbenbestände Europas. Die stärksten Zirben sind ca. 250 Jahre alt, die älteste Zirbe sogar mehr als 700 Jahre. Wenn man die Tour im Mai oder Juni geht, blühen unzählige Alpenrosen und färben den Boden rot.

Ein gut begehbarer, breiter Steig führt in weiten Schwüngen und mit nur leichten Steigungen die ca. 8 km entlang der Bergkette. Nach ca. 30 Minuten kommen wir an der romantischen Berghütte Boscheben vorbei. Auf der weiteren Strecke laden ein paar Bänke zur Rast ein und um die Ausblicke zu genießen.

Die Tour ist einfach bis mittelschwierig, da sie an der Bergstation vom Patscherkofel startet und am Ende die Glungezer Bergbahn genutzt werden kann, um wieder ins Tal zu gelangen. Somit müssen keine großen Höhenmeter zurück gelegt werden. Im Anschluss kann ein Bus zurück zum Parkplatz der Patscherkofelbahn genommen werden.